Ein Hauch von Frühling

Bei uns in Bayern muss man ja vorsichtig sein von Frühling zu sprechen, denn gefühlt ist es so, dass wann immer man es tut, ungefähr eine Woche später der Winter zurück ist (auch wenn er diesmal gar nicht recht gekommen ist). Aber heute war Frühling. Die Sonne schien und es war mild, so 11-12 Grad Lufttemperatur und in der Sonne gefühlt natürlich noch mehr.

Erkennen konnte ich den Frühling aber eher daran, dass ich heute meinen ersten Lauf in kurzer Kleidung machte. Kurzes Unterhemd, kurzes Trikot, 2/3-Hose und dünne Wollhandschuhe. Die Kombination des kurzen Trikots mit den Wollhandschuhen sieht zwar lustig aus, aber meine Hände brauchen noch ein paar Grad mehr, bevor ich darauf verzichten kann.

Anfangs fühlte es sich merkwürdig an, in kurzer Sportkleidung durch den Wald zu laufen und Menschen zu begegnen, die noch im winterlichen Outfit unterwegs sind. Aber das war schnell vorbei, denn Sonne und Luft erreichten heute auch die Arme. Und dermaßen von Kleidung befreit stieg auch im Körper das Gefühl der Freiheit auf.

Am Wochenende soll es trocken bleiben und noch etwas wärmer werden. Das sind wahrlich traumhafte Aussichten.

Advertisements

Über Weißer Läufer

Ich bin 46 Jahre alt und programmiere seit meiner Jugend. Dieses Hobby wurde mein Beruf und ist es heute noch. Mit 42 Jahren wurde Lungenkrebs diagnostiziert. Seitdem hat sich mein Leben positiv gewandelt, so dass ich dem Krebs im Nachhinein dankbar bin.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s